Der Geheimtipp unter Golfern in Graubünden

Von April bis November geöffnet
Der Golf Club Alvaneu Bad in Graubünden gilt unter Golfern als Geheimtipp und zählt zu den schönsten Golfplätzen der Alpen. Den Spielern bietet der Platz 18 Loch auf 950 m ü. M., eine beeindruckende Bergkulisse und Sicht auf das legendäre Landwasser-Viadukt der Rhätischen Bahn. Nicht umsonst ist der Golf Club Alvaneu Bad mit dem 1. Swiss Golf Award 2007 ausgezeichnet worden.

 

Platzbeschrieb

Der Golfplatz Alvaneu Bad liegt auf 950 m ü. M. in Graubünden an der Strecke Tiefencastel – Bergün – La Punt Chamues-ch (Oberengadin). Der Platz ist in zwei von Topografie und Umgebung her unterschiedlichen Geländekammern angelegt und dem Gelände angepasst worden. Die alten Baumbestände sind gänzlich geschont und geschickt integriert worden.

Loch 1 bis 9 in Geländekammer: Die ersten 9 Loch – im Juni 2002 gebührend eingeweiht – liegen in einer geschlossenen Geländekammer auf der anderen Seite der Albula. Das zweite Loch ist das einzige Loch mit einer grösseren Steigung. An den Löchern 3 und 4 sind die Fairways leicht abfallend, ab Loch 5 bis Loch 8 ist der Platz wieder eben. Der Abschlag von Loch 9 liegt auf einem Plateau praktisch im Dorfkern von Alvaneu Bad. Von da geht’s abwärts auf das neunte Green.

Loch 10 bis 18 in Flusslandschaft: Die seit Mai 1997 bespielbaren 9 Loch liegen in der typischen Flusslandschaft des Albulatals, das eine unvergessliche Kulisse darstellt. Der Golfplatz ist praktisch eben und daher leicht zu begehen. Bestehende Bäche sind in vier Seen gefasst worden und werden für die Bewässerung der ganzen Anlage sowie als Wasserhindernisse genutzt.

Unter folgendem Link finden Sie einige Impressionen unseres Golfplatzes, welche mit einer Drohne aufgenommen wurden.